Aktuelles

Wir laden Sie herzlich ein zu unserem Seminar!

Im Zeitraum vom 30. November bis zum 01. Dezember findet unser Seminar „Digitalisierung und KI in der Kunststoffverarbeitung“ statt.

Verschiedene Referenten u.a. von der TU Dortmund, der Universität Paderborn oder von Unternehmen wie der Ewikon Heißkanalsysteme GmbH, der KraussMaffei Extrusion GmbH oder der Adesso SE gestalten gemeinsam mit uns die beiden Tage und halten spannende Vorträge rund um das Thema Kunststoffverarbeitung. Die Themenauswahl deckt sowohl die Theorie als auch die Praxis und bietet einen vielseitigen Einblick in aktuelle Trends, Verfahren und Technologien. Die vollständige Übersicht der Vorträge, alle weiteren wichtigen Informationen sowie das Online-Anmeldeformular finden Sie unter „Weitere Informationen“.

Wir würden uns freuen, auch Sie mit dabei zu haben! Melden Sie sich bis zum 15. November an und sichern Sie sich unseren Earlybird-Preis!

Weitere Informationen

Besuchen Sie uns auf der FAKUMA 2021!

In diesem Jahr findet im Zeitraum vom 12. bis zum 16. Oktober die Fakuma 2021 in Friedrichshafen statt. Wir sind natürlich mit dabei und freuen uns auf den spannenden Austausch mit diversen Akteuren der Kunststoffbranche.

An unserem Stand B4-4406 in Halle B4 stellen wir Ihnen unser Unternehmen, unsere Anwendungsbereiche und unsere Lösungen vor. Desweiteren erhalten Sie einen Einblick in unsere Webbrowser-basierte und vollautomatisierte Simulationssoftware StrömungsRaum® und können diese sogar vor Ort am Tablet selbst testen.

Kommen Sie gerne vorbei und stellen Sie uns persönlich Ihre Fragen rundum das Thema Strömungssimulationen. Wir freuen uns immer über interessante Gespräche und neue Bekanntschaften!

Weitere Informationen

Aerosolasimulation im Büro

Aerosole simulieren, coronagerecht Bauen & Hygienekonzepte erarbeiten mit IANUS!

Aerosole sind fein verteilte Schwebeteilchen, die für die Verbreitung von Corona- und anderen Viren verantwortlich sind.

Wir können mithilfe von 3D CFD Simulationen die Ausbreitung von Aerosolen in Gebäuden schon in der Planungsphase berechnen und simulieren! Natürlich können wir auch bestehende Gebäude mit Ihnen zusammen optimieren oder Hygienekonzepte auf Grundlage von Simulationen erarbeiten.

Gewinnen Sie einen Eindruck darüber, wie sich die Aerosole in Ihren Räumlichkeiten verhalten und finden Sie gemeinsam mit uns geeignete Maßnahmen zur Senkung der Ansteckungsgefahr!

Weitere Informationen

Wir stellen den StrömungsRaum® vor!

MIT DEM STRÖMUNGSRAUM® BIS ZU 60% DES ENERGIEVERBRAUCHS UND BIS ZU 80% DES RESSOURCENVERBRAUCHS SPAREN!

Der StrömungsRaum® von IANUS bietet Ihnen einen virtuellen Raum, indem Sie ihre Produkte und Prozesse digital auslegen, analysieren und optimieren können. Jederzeit, von jedem Ort und ganz ohne eigene Soft-/Hardware und/oder Spezialisten. Diese digitale Vorgehensweise spart sowohl eine Menge Zeit als auch Kosten, welche Sie dann für andere Vorhaben in Ihrem Unternehmen einsetzen können.

Sie möchten mehr über den StrömungsRaum® und Simulationen erfahren und wissen, wie unsere Kunden davon profitieren?
Dann werfen Sie einen Blick auf unser neues Video!

Zum vollständigen Video

Werde Teil unseres Teams!

Du suchst nach einer neuen beruflichen Herausforderung in einem jungen Team und möchtest den Arbeitsalltag eines innovativen und zukunftsorientierten Unternehmens mitgestalten?

Dann schau doch auf unserer Karriere-Seite vorbei!

Da wir ein stetig wachsendes Unternehmen sind, haben wir immer wieder neue spannende Stellenangebote und seit neuestem auch Ausbildungsplätze! Aktuell suchen wir  Verstärkung im Vertrieb und im Backend Development, sowohl in Bielefeld als auch in Dortmund.

Weitere Informationen

Zukunftsfähig bleiben mit Künstlicher Intelligenz und Simulationen!

Mehr, schneller, besser! – Die Kunststoffindustrie stellt die Unternehmen vor immer größere Herausforderungen, deren Bewältigung innovative Methoden und Technologien erfordert.

In der neuen Ausgabe des kunststoffland NRW reports erklären wir Ihnen, wie wir bei IANUS neue Technologien wie digitale Zwillinge und künstliche Intelligenz einsetzen, um Produkte und Prozesse digital auszulegen, zu analysieren und zu optimieren, damit unsere Kunden effizienter, ressourcenschonender und nachhaltiger wirtschaften können.

Ein Beispiel aus der Praxis: In einem aktuellen Projekt konnten wir simulativ die Spülzeit eines Wendelverteilerwerkzeuges um über 90% reduzieren und somit sowohl Ausschuss als auch Energie im gleichen Maß einsparen! Weitere spannende Beispiele aus der Praxis finden Sie auch in unserem Video über digitale Zwillinge in Kooperation mit dem VDI.

Zum vollständigen Artikel


Extrusion undKunststoffverarbeitung

Pumpen undMaschinenbau

Wärme undWindsimulation

Chemie undVerfahrenstechnik

Ihr Spezialist für Strömungssimulation und Digitalisierung.

dots tuerkis

Wir haben es uns seit 2006 zur Aufgabe gemacht, Ihren Herstellungs- bzw. Strömungsprozess mithilfe unserer Spezialsoftware Extrud3D vollaufgelöst und dreidimensional darzustellen. Temperaturen, Drücke, Strömungsgeschwindigkeiten, Mischgradienten und viele weitere Parameter können berechnet und somit sichtbar gemacht werden.

Dazu benötigen wir lediglich eine Prozessbeschreibung, z.B. anhand von Zeichnungen oder CAD-Dateien, und ein Referenzmaterial bzw. eine Materialprobe oder Materialkennwerte. Nach der Strömungssimulation können Ihre Prozesse/Strömungsabläufe gesehen, verstanden und verbessert werden. Neben energetischen Optimierungen, können auch die Eigenschaften des Herstellungsprozesses und des Endproduktes gezielt optimiert werden. Meist reichen kleine Änderungen aus, um Prozesse nachhaltig zu verbessern.

Im Bereich der Strömungssimulation blicken wir auf viele Jahre Erfahrung zurück. Diese Erfahrung hilft uns, die passende Vorgehensweise für Ihre Prozesse zu finden. Neben einer Vielzahl an erfahrenen Ingenieuren und Mathematikern wird die hohe Qualität insbesondere durch unseren wissenschaftlichen Beirat gewährleistet. Dieser spezielle Personenkreis blickt auf über 100 referenzierte internationale Veröffentlichungen zu Strömungssimulationen (allein 17 im Jahr 2015) in renommierten Fachzeitschriften zurück.