Wir laden Sie ganz herzlich zu unserem Seminar ein!

Ausführliche Agenda downloaden

Die Kunststoffverarbeitung befindet sich im Wandel. Die Rahmenbedingungen ändern sich: CO2, Rohstoff und Energiepreise steigen. Hinzu kommen Probleme in den Lieferketten, die für Materialknappheit sorgen. Parallel dazu steigt der Druck durch die Gesellschaft beziehungsweise des Endverbrauchers hin zu einer nachhaltigen Herangehensweise.

Deswegen haben wir das Seminar „Ressourcenschonung in der Kunststoffverarbeitung“ mit einer hochkarätig besetzten Agenda ins Leben gerufen. Referentinnen und Referenten von namhaften Firmen und renommierten Instituten berichten darüber, wie durch den Einsatz von Digitalisierung und Simulationen Rezyklate eingesetzt werden können, der Energie- und Rohstoffeinsatz reduziert wird und sich Prozesse optimieren lassen.

So werden Fragestellung vom Material, über die Verarbeitung bis hin zum jeweiligen Endprodukt betrachtet, um einen ganzheitlichen Blick auf die Potenziale von Digitalisierung und Simulationen zu ermöglichen.

Seminarleitung

Dr.-Ing. Tobias Herken ist einer der Geschäftsführer der seit 2006 existierenden Firma IANUS Simulation GmbH. Hier zeichnet er sich für die Unternehmensentwicklung verantwortlich und hat es sich zum Ziel gesetzt, die Digitalisierung in der Kunststoffverarbeitung voranzutreiben. Denn viele Unternehmen wissen noch nicht um das darin steckende Potential.

Teilnahmegebühr

  • Standard: 300 Euro zzgl. MwSt.
  • Students: Kostenlos

Enthaltene Leistungen

  • Seminarteilnahme inkl. Verpflegung
  • 1x Übernachtung inkl. Frühstück
  • Abendveranstaltung am 24. Mai

Ihr Ansprechpartner

  • Henning Brandes
  • h.brandes@ianus-simulation.de
  • 0231 99997212

Ausführliche Agenda downloaden

 

AGENDA

24.Mai - Teil 1

Dr.-Ing. Tobias Herken
Ianus Simulation

Einleitung und Begrüßung

8:45 – 09:00


Dr.-Ing. Christian Beinert
Fraunhofer LBF

KEYNOTE: Herausforderungen und Möglichkeiten beim Einsatz von Kunststoffrezyklaten

9:00 – 10:00


Dipl.-Inf. Markus Geveler
Ianus Simulation

StrömungsRaum – Ressourcenschonung durch vertikalen Effizienzgewinn mit einem digitalen Ökosystem für Simulation und KI

10:00 – 10:50


Kaffeepause: 10:50 – 11:15


Dr. Stefan Seibel
Brückner Maschinenbau

Nachhaltige Leistungssteigerung in der Kunststoffverarbeitung am Beispiel der Folienproduktion

11:15 – 12:05


Prof. Dr. Olaf Bruch
Dr. Reinold Hagen Stiftung

Extrusionsblasformen – Ressourcenschonung durch die integrative Optimierung von Bauteil und Prozess

12:05 – 12:55


Mittagspause: 12:55 – 14:00


24.Mai - Teil 2

Dr. Jürgen Stebani
Polymaterials AG

Wirklich wissen was geht: Compound-Rezepturen und KI

14′:00 – 14:50


Dr.-Ing. Verena Heinz
KraussMaffei Extrusion GmbH

Ressourcenschonende Aufbereitung und Herstellung von Kunststoffen

14:50 – 15:40


Kaffeepause: 15:40 – 16:05


Prof. Dr. Stefan Turek – TU Dortmund,
Dr. rer. nat. Patrick Westervoß – IANUS Simulation GmbH

Weiterentwicklung der Strömungssimulation von viskoelastischen Flüssigkeiten für industrielle Anwendungen

16:05 – 16:55



ab 16:55 – open end

Abendveranstaltung, Networking und Austausch


25.Mai

Dipl.-Ing. Matthias Graf
Effizienzagentur NRW

Wie die Digitalisierung zur ressourceneffizienten Unternehmensentwicklung beiträgt

09:00 – 09:40


Prof. Dr.-Ing. Volker Schöppner
Universität Paderborn / KTP

Herausforderungen bei der Verarbeitung von Rezyklaten in der Extrusion

09:40 – 10:30


Kaffeepause: 10:30 – 10:55


Maximilian Auer
Hochschule Pforzheim

Potentiale von Fluoreszenz-Additiven beim Kunststoff-Recycling

10:55 – 11:45


Maximilian Schaller & Dr.-Ing. Simon Bard
Hans Weber Maschinenfabrik GmbH

Material- und Energieeinsparung in der Kunststoffextrusion mit Hilfe digitaler Lösungen

11:45 – 12:35


Mittagessen und Ende des Seminars

12:35 – 14:00