Forschungsprojekt SIGMA: IANUS X KTP

IANUS Simulation, Anwendertreffen, Kunststofftechnik Paderborn, KTP, Gemeinschaftsforschungsprojekt, Extension of Extrud3D: Implementierung eines Aufschmelzvorgangs für 3D-Simulationen, Schneckenkonfigurationen, Verfahrensparametern, Forschungsprojekt, Universität Paderborn, Dr.-Ing. Marius Dörner

SIGMA: Die Zukunft der Kunststoffverarbeitung – Revolutionäre Simulationstechnologie im Einsatz 

Am Montag hatte unser Team Leader für Polymer Processing, Marius, die Ehre, beim diesjährigen Anwendertreffen der Kunststofftechnik Paderborn (KTP) einen Vortrag zu halten. Unter dem Thema „Extension of Extrud3D: Implementierung eines Aufschmelzvorgangs für 3D-Simulationen“ präsentierte er den aktuellen Stand des Projektes und sorgte für Begeisterung bei den Zuhörern. 

SIGMA ist ein spannendes Gemeinschaftsforschungsprojekt, an dem führende Industrieunternehmen und der Lehrstuhl für Kunststoffverarbeitung der Universität Paderborn beteiligt sind. Bei diesem Projekt handelt es sich um eine Software, die Aufbereitungs- und Verarbeitungsprozesse auf gleichläufigen Doppelschneckenextrudern simuliert. Das Hauptziel von SIGMA besteht darin, das Maschinenverhalten sowie die Optimierung von Zylinder-, Schneckenkonfigurationen und Verfahrensparametern schneller und globaler zu beurteilen. Dank der Zusammenarbeit mit IANUS wurde im Laufe der Jahre die Möglichkeit geschaffen, direkt aus SIGMA 3D-CFD-Simulationen der Schneckenelemente durchzuführen. Dies ermöglicht einen noch detaillierteren Einblick in den Verarbeitungsprozess. Durch diese Partnerschaft konnten die Simulationstechnologien von SIGMA erweitert und verbessert werden. In der aktuellen Phase des Projekts arbeiten wir konkret daran, die 3D-Simulationsmöglichkeiten weiterzuentwickeln. Unser Fokus liegt dabei auf der Implementierung der Aufschmelzberechnung in der CFD-Simulation. Durch diese Erweiterung wird es möglich sein, den Schmelzvorgang genauer zu betrachten und so die Prozesse in der Kunststoffverarbeitung besser zu verstehen und zu optimieren. 

Das Projekt hat das Potenzial, die Kunststoffverarbeitung revolutionär zu verändern. Durch die Simulationstechnologie können Unternehmen ihre Produktionsprozesse effizienter gestalten und die Qualität ihrer Kunststoffprodukte verbessern. Die schnelle Beurteilung von Maschinenverhalten und Verfahrensparametern ermöglicht es den Unternehmen, schneller auf neue Anforderungen und Markttrends zu reagieren. Dies führt zu einer gesteigerten Wettbewerbsfähigkeit und Innovationskraft der Kunststoffindustrie.  

SIGMA ist ein wegweisendes Forschungsprojekt, das die Kunststoffverarbeitung durch fortschrittliche Simulationstechnologie vorantreibt. Die Zusammenarbeit zwischen Industrieunternehmen und der Universität Paderborn ermöglicht es, die Brücke zwischen Forschung und industrieller Anwendung zu schlagen. Die Implementierung des Aufschmelzvorgangs in der CFD-Simulation stellt einen bedeutenden Schritt dar, um die Prozesse in der Kunststoffverarbeitung noch präziser zu analysieren und zu optimieren.  

Wir sind gespannt auf die weiteren Entwicklungen und die Auswirkungen von SIGMA auf die Kunststoffindustrie! 

Blog it like it’s hot

Erfahren Sie wo wir waren, was uns bewegt und was andere über uns sagen.

IANUS Simulation auf der CSAI 2023
Revolutionäre Einblicke in die Zukunft der Fertigung   Unser CTO Markus Geveler war auf der dritten internationalen Konferenz für Computerwissenschaften…