Dienstleistungen

Wir offerieren Ihnen Dienstleistungen für Extrusionswerkzeuge, Ein- und Doppelschneckenextruder und Pumpen. Für Ihren Prozess, ob Werkzeug, Extrusionsschnecke, Pumpen oder andere Fluidprozesse bieten wir Einzelsimulationen an oder stehen Ihrer Konstruktion in Entwicklungsprojekten mit unserer Erfahrung und Software zur Seite.
Wir möchten Ihnen zeigen, wie mächtig unser Code ist und wie viele Einsichten es in Ihren Prozess ermöglicht. Als Neukunde ist daher eine erste Simulation für sie völlig kostenfrei!

Verbessern Sie Ihren Prozess und Produkteigenschaften und sparen sie aufwendige Versuchsreihen. Im Folgenden einige Simulationsbeispiele:

Extrusionswerkzeuge:

Stippen, unterschiedliche oder schwankende Wanddicken, Bindenähte, hoher Verschnitt…

Ursache für diese Effekte sind z.B. Totzonen, Hotspots, Verwirbelungen, hohe Verweilzeiten usw.

Die oben genannten Effekte können mit unserer Software jedoch sehr schnell entdeckt werden. Hierzu nutzen wir unsere Software ReporterPro, die auf Grundlage der Simulationsergebnisse diejenigen Gebiete mit hohen Temperaturen und Verweilzeiten detektiert. Zudem werden die Austrittsgeschwindigkeiten für unterschiedliche Bereiche (Segmentierung des Werkzeugs) bestimmt, um zu analysieren, ob unerwünschte Dickenschwankungen im Produkt auftreten.

Sie haben mehrere Materialien, die mit einem Werkzeug produziert werden oder produziert werden sollen? Simulieren Sie die auftretenden Unterschiede und vermeiden Sie böse Überraschungen.

Neben der Simulation von bestehenden Extrusionswerkzeugen zur Fehlerbehebung oder Prozessoptimierung stehen wir Ihren Konstrukteuren auch gerne bei der Neuentwicklung zu Seite. Über unser Kundenportal können Simulationen sehr leicht gestartet und Auswirkungen direkt dargestellt werden.

Extrusionswerkzeuge:

Mögliche Profile eines Extrusionswerkzeugs

Einschneckenextrusion:

Welche Schnecke für welchen Prozess?

Sie verfügen über mehrere Schnecken und möchten wissen, wie Ihre Anlage auf einen Materialwechsel reagiert (Temperaturentwicklung, Druckaufbau, Energieeintrag, Scherverteilung etc.)? Kein Problem! Mit unseren Simulationen berechnen wir diese Parameter vollaufgelöst in 3D und bestimmen mit Ihnen gemeinsam die optimale Einschnecke ohne kostenintensive Untersuchungen.

Schneckenauslegung – eine Wissenschaft für sich!

Unsere Simulationen helfen Ihnen, wichtige Parameter in Abhängigkeit von der Geometrie zu beobachten und somit Fehlauslegungen zu vermeiden. Sie konstruieren eine Schnecke, definieren das Material und die Verfahrensparameter und wir simulieren den Einfluss (z.B. den Druckverlauf) direkt. Ferner können wir auch die Kombination Schnecke – Werkzeug simulieren, um z.B. zu sehen, wie das Werkzeug auf Pulsationen reagiert.

Recycling von PET, PP oder anderen Materialien.

Stellen Sie fest, wie sehr Ihr Material im Extruder (und auch im Werkzeug) beansprucht wird und wir optimieren mit Ihnen gemeinsam Ihren Prozess, um die Materialeigenschaften (z.B. IV-Wert) nachhaltig zu steigern.

Einschneckenextrusion:

Der Aufschmelzprozess in einer Einschnecke

Doppelschneckenextrusion:

Wie ist das Mischverhalten, wie der Energieeintrag, wie die Verweilzeitverteilung oder die Temperaturentwicklung?

All diese Parameter können für verschiedenste Schnecken (und natürlich auch einzelne Elemente) berechnet werden. Von Standardgeometrien (Förderelemente, Knetblöcke etc.) bis hin zu Sonderelementen (Definition über *.stp, *.stl etc.) können wir nahezu jegliche Geometrie berechnen.

Mit den dann vorliegenden Simulationsergebnissen ist es leicht möglich, effiziente Prozessverbesserungen vorzunehmen!

Auslegen von Schneckenspielen?

Hier sind viele Parameter (Anlagengröße, Gangtiefe, Viskosität, Durchsatz etc.) von Bedeutung. Mit unseren Simulationen sehen Sie den Einfluss der Schneckenspiele auf die Temperatur, das Druckaufbauvermögen und die Scherverteilung. Auch enge Spaltbereiche können wir hochaufgelöst darstellen.

Stark auch in der Anlagenperipherie – Simulation von Lochplatten und dem Übergang zu Unterwassergranulierungen (UWG).

Neben der Strömungsverteilung in den Lochplatten (die häufig nicht optimal ist) können wir, in Abhängigkeit von der Messerdrehzahl an Ihrer UWG, auch die Granulatgrößenverteilung des Produktes berechnen!

Doppelschneckenextrusion:

Granulat zur Weiterverarbeitung

Pumpen:

Wir simulieren das Strömungsverhalten z.B. in Schneckenpumpen, Schraubenspindelpumpen, Zahnradpumpen, Membranpumpen, Gerotorpumpen etc.

Wir bestimmen für Sie Verwirbelungen, Pulsationen, Drosselkurven, Scherbeanspruchungen, Mischverhalten, Verschleißverhalten und viele weitere Eigenschaften ihrer Pumpen.

Mit unserer Software berechnen wir diese Parameter in Abhängigkeit von der Geometrie, der Drehzahl und dem Material und optimieren Ihre Pumpe, sodass Sie viele zeit- und kostenintensive Versuche einsparen können.

Pumpen:

Wärmetauscher:

Bei Kühlprozessen sind Fließwege, Oberflächen, Strömungsgeschwindigkeiten, Druckverluste etc. dominante Faktoren. Mit unseren Simulationen können wir diese Parameter schnell berechnen und Potentiale, z.B. im Hinblick auf die Energieeffizienz oder das Kühlverhalten, ermitteln und Ihren Prozess optimieren.

Wärmetauscher:

Kalt vs. Warm

Ablauf einer Strömungssimulation als Dienstleistung

Es gibt zwei Grundsätze, die IANUS auszeichnen:

1. CFD-Simulationen sind vielseitig. Das heißt viele Fragestellungen, viele Ausnahmen und ein sich ständig weiterentwickelndes Forschungsfeld. Gute und schnelle Ergebnisse erfordern somit eine solide Grundlage, die wir Ihnen mit unserer Simulation für Ihren Prozess zur Verfügung stellen.

2. Wir wollen Ihren Arbeitsaufwand minimieren! Sie definieren die Ziele, wir übernehmen den Rest. Im Anschluss an die Simulation besprechen wir dann gemeinsam mit Ihnen die Ergebnisse.

Die Schritte eines Simulationsprojektes:

1. Kontakt und Absprache der Projekt- bzw. Simulationsidee mit einem Projektingenieur.

2. Festlegung der Zielsetzung (Regions of Interest, Parameter, Fragestellungen).

3. Übermittlung der Geometrie, der Verfahrens- und der Materialdaten über „IANUS FTP“.

4. Erstellung einer Simulationsdatei zur Freigabe (Geometrie & Gittergenerierung).

5. Start der Simulation.

6. Auswertung der Ergebnisse (Post-Processing).

7. Übermittlung der Ergebnisse.

Natürlich simulieren wir auch andere als die hier vorgestellten Strömungsprozesse für Sie. Sprechen Sie uns einfach an!

Ablauf einer Strömungssimulation als Dienstleistung